Archive

This is a new webpage. Previous work by Sam Auinger from 1982 until 2018 is accessible here: Archive

O+A

Sam Auinger regularly works in collaboration with the American artist Bruce Odland. More about O+A can be found here: O+A webpage.

Upcoming

14. 10. 20 – 11. 01. 21
Audiosphere  – Sound Experimentation 1980-2020
Museo Nacional Centro Arte  REINA SOFIA | Madrid

20. 11.20 – 20. 02. 20
berlin lokal zeit
CLB Galreie Moritzplatz Berlin

berlin lokal zeit ist ein partizipatives Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat die Erfahrung des alltäglichen Lebens in der Stadt während der Pandemie einzufangen. Im April 2020, dem Höhepunkt der Lockdownphase, luden wir 30 Personen dazu ein ihre täglichen Beobachtungen, Reflexionen und Erfahrungen auf einer digitalen Plattform festzuhalten und miteinander zu teilen. Die Teilnehmer kommen aus verschiedenen Altersgruppen, sozialen und beruflichen Hintergründen. Ein Schwerpunkt der tagebuchähnlichen Beobachtungen liegt auf phänomenologischen Aspekten, insbesondere auditiver Natur: wie fühlt sich die Stadt im Lockdown an, wie klingt sie, welche unerwarteten Beobachtungen erregen unsere Aufmerksamkeit?

Die Teilnehmer treffen sich in einem privaten Slack Channel, in dem sie ihre Beobachtungen in Form von Texteinträgen, Bild- und Tonaufnahmen festhalten. Die Beobachtungen sind vielgestaltig : ein Teilnehmer studiert die visuelle Sprache von improvisierten Social-distancing Markierungen, eine andere Teilnehmerin setzt sich mit der neuen Perspektive auf die Stadt durch das Fenster von Zoom-Konferenzen auseinander. Es sind insbesondere die kleinen unerwarteten Details, die uns auffallen, verstören, beruhigen, oder uns sonstwie beschäftigen, die in diesem Projekt gesammelt werden. Die kollektive Erfahrung der Pandemie ist in stetigem Wandel begriffen — ihre Bedeutungen werden jeden Tag aufs neue reflektiert. Während zu Beginn des Projektes die öffentlichen Räume leer waren, beginnt sich langsam das normale Leben wiedereinzustellen. Die ästhetische Alltagserfahrung der Stadt bildet hier einen persönlichen Gegenpol zu den bekannten großen Themen des öffentlichen Diskurses dar.

Das Projekt soll im Herbst 2020 im Berliner CLB / Kreuzberg der Öffentlichkeit präsentiert werden.

::

Spring 2021
xxxx_terrain
a sonic work by Sam Auinger at Sonsbeek 2020⇽2024
Arnhem, NL 

The terrain surrounding the Art Route Sonsbeek 2020⇽2024, stretches out mainly in the direction south-north.

Uniquely out of historical and geographical reasons four different types of landscapes are coming together in walking distance: the urban, the cultural, the industrial, and the terrestrial. Each of them offers a different set of times and rhythms, materiality, and activity.

Almost all-terrain is human touched, human-made. Many areas have changed over multiple times. All of them contain a set of apparent detectable auditory properties. Thresholds in- between can be clear, hard like a cut or morphing from one to the other. The various landscapes entangled in many layers of connotation are telling stories, singing different songs. Participating in this work means discovering it, listening to it, allowing the auditory to be information and emotion at the same time.

xxxx terrain is an invitation to follow different paths and visit various marked sites, hang out to listen, to explore, and to play and get engaged with their auditory properties and qualities to consciously expand the individual perception, recognition and interpretation of landscape and urban living space in its settings, places, areas and sites through the aural dimension.

The work is laid out as a composition in open form structured in four sets, situated in a dynamic Readymade taking place in Open-space.