29. 04. 2014
stadtklang-auditiver lebensraum

alanus hochschule, alfter
5:45 pm – 7:15 pm

jede stadt erzaehlt ihre auditive geschichte, so wie jeder raum spricht und ein klangereignis faerbt. topografie, architektur, oekonomische und soziale struktur und dynamik, all das laesst sich hoeren. 
wenn wir hinaus auf die strasse gehen, die stadt durchwandern und ihr zuhören. dann hoeren wir unsere kultur. sie ist laut, ruhelos, von verbrennungsmotoren-, strom- und medienklaengen dominiert; und sie ist verknuepft und vermischt in einem netz von infrastruktursystemen.
 
 
die auditive qualitaet urbaner raeume ist immer auch eine konsequenz des designs im architektonischen wie im staedteplanerischen .. zufaellig oder gewollt.
 
 
es geht um die frage, was unsere urbanen raeume, und die art und weise, wie wir darin unsere sozialen und oekonomischen interaktionen organisieren, unseren sinnen zu bieten haben…”