01. 11. 2005 - 06. 11. 2005
lady macbeth

wettbewerb “das beste deutsche tanzsolo” 2005, euro-szene leipzig
 
leipzig (D)

Sonderpreis im Wettbewerb “das beste deutsche Tanzsolo” 

Julia-Maria Köhler, Leipzig
»Lady Macbeth«
Musik: Giuseppe Verdi, Sam Auinger
Choreografie: Ute Raab

Die Idee zu diesem Wettbewerb stammt von dem belgischen Choreografen Alain Platel aus Gent und ist so einfach wie genial: Jeder kann sich bewerben, unabhängig von Alter, Ausbildung und Stil. Einzige Bedingung: Das Solo darf eine Länge von 5 Minuten nicht überschreiten. Die Bewertung folgt den Kriterien, wie der Tänzer seine Idee mit den ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten umsetzt. Dabei zählt weniger die Technik als die Ausdruckskraft, denn nichts drückt Individualität besser aus als ein einzelner menschlicher Körper. (webseite euroszene leipzig)

Die Gewinner der euroszene leipzig wurden in einem Film zusammengefasst und am 28.04.2007 auf 3sat ausgestrahlt

in zusammenarbeit mit: ute raab