urbanspaceurbansound-co
30. 04. 2013
urban space – urban sound

im rahmen des festivals ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln
di 30.04.2013 17:00

u-bahnhof Bonner Wall
zwei große öffentliche, unterirdische und funktionale transiträume, die neuen u-bahn-stationen Chlodwigplatz und Bonner Wall und die beiden sie verbindenden, 300 meter langen tunnel unterhalb der Bonner Straße, sind für eine zeitdauer von drei stunden während einer installativen soundperformance in ihrer architektur und materialität zu erleben. Sam Auinger und Bruce Odland (O+A) entwickeln unter mithilfe von Hannes Strobl (elektr. kontrabass) ein hör- und raumerlebnis der besonderen art. diese öffentlichen orte sind uns im täglichen stadterleben nur in ihrer funktion bekannt. sie sind knotenpunkte auf unseren täglichen wegen. ihre architektonischen eigenheiten und qualitäten, ihre atmosphären und ihre lokale einbettung in urbane systeme spielen in unserer aufmerksamkeit eine untergeordnete rolle. wir beurteilen ihre qualitäten im sinne ihres funktionierens. „urban space – urban sound“ gibt diesen eigenheiten und qualitäten für eine kurze dauer einen hörbaren raum. ausgangsmaterial für die soundperformance ist der urbane verkehrsklang auf der Bonner Straße. in echtzeit transformiert mit zwei resonanzrohren wird dieses, auf eine obertonreihe gestimmte klangmaterial, zum cantus firmus von „urban space- urban sound“.

sam auinger elektronik und installation 
bruce odland elektronik und installation
hannes strobl e-bass
carsten seiffarth kurator

einlass von 17:00 – 21:00, ein rundgang dauert ca. 35 minuten.
kostenlose zugangstickets (max. 2 tickets pro person) nur vorab bei KölnMusik Ticket am roncalliplatz erhältlich (gilt auch für festivalpass-inhaber).
zugang erfolgt über den u-bahnhof Bonner Wall.

 

die eröffnung von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln 2013 wird gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.

MusikTriennale Köln GmbH gemeinsam mit der Kölner Verkehrs-Betriebe AG und bonnhoeren – beethovenstiftung für kunst und kultur der bundesstadt bonn

http://en.achtbruecken.de/programm/111365/

http://vimeo.com/67526048