04. 09. 2011
Sounds from my sketchbook (Bonn 2010)

kunstradio, orf / wien (A)

„das klangmaterial fuer die sendung kommt von meiner kuenstlerischen stadtforschung als bonner stadtklangkuenstler 2010 und meinen vorbereitungsstudien zur arbeit ‚100.000 qm bewegte luft‘ im grossen linzer dom  zur heurigen ars electronica …“

Als Stadtklangkünstler Bonns war Auinger 2010 viel in der Stadt unterwegs, um das Phänomen Klang in Bonn zu erforschen. Aus den akustischen Studien hat Auinger das Stück „Sounds from my sketchbook“ gebaut, das unterschiedliche Raumzustände und Frequenzfarben reflektiert. Um einzelne Aspekte hervorzuheben sind auch einige Aufnahmen von anderen Orten untergemischt, etwa aus der Grand Central Station in Manhattan oder von einer belebten Straße in Indien. (Text, kunstradio webseite)