26. 11. 2016 - 15. 01. 2017
Sounding Mexico City

Auf Einladung des Goethe-Instituts Mexico konnte ich 6 Wochen zum Thema Stadtklang/auditiver Lebensraum in Mexico City verbringen.
Bei dieser künstlerischen Forschung wurde ich von der Künstlerin Katrinem begleitet und unterstützt. Aus dieser Zusammenarbeit entstanden die Arbeiten für diese Ausstellung.

Es ist ein unmögliches Unterfangen in 6 Wochen eine Mega-Stadt wie Mexico City umfassend zu erforschen, zu begehen, zu erleben und tief in ihre Lebenswelten einzudringen.
Diese Zeitspanne ist aber lange genug um auf all die „heraus klingenden“ Eigenheiten der Stadt im speziellen wie auch auf allgemeine hörbare kulturelle Unterschiede zu stoßen.
Die vier ausgestellten Arbeiten bringen uns verschiedene Aspekte Mexico City’s mit all ihren Implikationen näher.

Un mediodia dominical en el Paseo de la Reforma (A/V)
jeden Sonntag gibt es einen Radparcours über ca. 30 km durch das Zentrum der Stadt.

SchuhzuGehör path of awareness_mexico city (A/V)
ein Spaziergang von katrinem durch Roma Norte, Roma Sur und Hipódromo.

Chinampas Xochimilco (A/V)
Chinampas (span.-aztek.) sind aus Erde und organischen Materialien aufgeworfene, künstliche Inseln. In Xochimilco kann man bis heute noch Reste dieses ungewöhnlichen mehr als
1000 Jahre alten Landwirtschaftssystems erleben.

„no es nada – alles gut ??“ (A)
ein (fragmentarisches) auditives Stadtporträt von Mexico City.