28. 01. 2006
giselle: reloaded

saarländisches staatstheater / saarbrücken (D)

choreografie: marguerite donlon

musik: sam auinger und claas willeke kombinieren eigene kompositionen mit auszügen aus der originalpartitur von adolphe adam und traditioneller irischer musik. 
bühnenbild: conor murphy
licht: lutz deppe
kostüme: markus maas.

von  unmöglicher liebe, gesellschaftlichen grenzen, verrat, wahnsinn und tod  erzählt eines der großen klassisch-romantischen ballette, „giselle“.  marguerite donlons außergewöhnliche interpretation von der so bedingungslosen  wie fatalen liebe des irischen mädchens giselle zu dem tänzer albrecht  verbindet ihren zeitgenössischen stil mit irischer tanztradition und klassischem  ballett. für die bewegtheit, die lebensfreude und die „erdige“ seite der  geschichte steht original irische musik. elektronische musik definiert zum  einen emotionale wie erzählende zustände, zum anderen schafft sie raum  für giselle’s surreale traumwelten.

cd der  vollständigen ballettmusik bei http://www.gallermusikverlag.de/samauinger/music.htm