1995
flugstunde

secession / wien (A)

ok offenes kulturhaus oberösterreich, 2007

die genaue beschäftigung mit flugmotoren und flugzeugen als klangkörper begann für mich im frühjahr 1994, als mich die stadtwerkstatt/linz einlud, das sounddesign für ihr großraumprojekt 3 stufen zum himmel, eine kritische würdigung der luftfahrt (oktober ’94 / wiener neustadt) zu machen. eher aus materialvereinfachungs_ als aus konzeptionellen Gründen, begann ich fünf 
grundstrukturen von originalaufnahmen zu je ca. 20 sekunden (einmotorige, zweimotorige, passagierdüsenflugzeug, hubschrauber und militärjet) klanglich zu untersuchen. mit digitalen eqs, resonanzfiltern und herkömmlichen studiotechniken gestaltete ich eine reihe von klangfarben und rhytmischen strukturen aus denen ich mir instrumente bildetet, eine art orchester.