3-Farben_tamtam
18. 05. 2016 - 02. 06. 2016
3 Farben

Resonanzen, Kunstfestspiele Herrenhauses, Großer Garten, Hannover (D)

Als „Farben“ bezeichnen Sam Auinger und Hannes Strobl, die unter dem Namen tamtam firmieren, eine spezielle Form von Klanginstallation im Raum, die sie seit 2003 gemeinsam entwickeln. „Farben“ sind sowohl ortsgebundene Langzeitkompositionen als auch poetische Klangräume, in denen der Betrachter einen Ort als Instrument erfährt und mit ihm in eine Art inneren Dialog treten kann. Grundlage der Installationen ist der Raum, seine architektonischen, funktionalen und sozialen Charakteristika, die sich auch in seiner Klanglichkeit, den Geräuschen und deren Rhythmen widerspiegeln. Aus den genauen Beobachtungen dieser akustischen Färbungen eines Ortes gewinnen tamtam ihr kompositorisches Material.
3 Farben ist eine dreiteilige Klanginstallation am südlichen Rand des Barockgartens. Die beiden Eckpavillons dort sind durch Kuppeln beschirmte Innenräume, zugleich aber offene Rotunden, in die der Lärm der nahen Schnellstraße und der Umgebung nahezu ungebrochen von allen Seiten eindringt. Durch unsichtbare Lautsprecher in den Kuppeln indirekt bespielt, verwandeln tamtam die Pavillons in individuelle Hörraume, in denen der Betrachter dem ständigen Wechselspiel von Außen und Innen akustisch nachspüren kann. In der Mitte zwischen diesen beiden Pavillons markiert ein Lautsprecherkubus aus Beton einen dritten, diesmal offenen Hörraum mit einer ebenfalls speziellen Ortsfarbe. Die Komposition verbindet den in alle Richtungen abstrahlenden Lautsprecher mit dem mächtigsten Klanggeber der barocken Anlage: der großen Fontäne.